Auftrag des Seelsorgeamtes ist es, nach neuen Wegen in der Seelsorge zu suchen, in der Pfarre, aber auch über den Ort der Pfarrgemeinde hinaus. Die Buntheit des Lebens spiegelt sich in den Referaten und Einrichtungen, die alle auf ihre Weise das Evangelium mit den Menschen in Kontakt bringen.

Seelsorge meint: den ganzen Menschen im Blick haben, den Menschen mit Leib und Seele.

 

Beratungseinrichtungen (Partner- und Familienberatung) bieten an mehreren Regionalstellen psychosoziale Beratung für Einzelpersonen, Paare und Familien. Rechtliche Informationen gibt es an den Beratungsstellen und den Bezirksgerichten. Unser Angebot ist offen für alle Menschen, unabhängig von Alter, Lebenssituation, Herkunft und religiöser Bindung. Ausgebildete Ehe-, Familien- u. LebensberaterInnen bieten eine vertrauliche, lösungsorientierte und fachliche Begleitung bei Lebensfragen, Sinnkrisen und Beziehungsproblemen.

Die Einrichtungen des Seelsorgeamtes ermöglichen eine anonyme, vertrauliche Beratung über Telefon und Internet (Telefonseelsorge, Online-Beratung der Telefonseelsorge, Kids-Line, Onlineberatung der Partner- und Familienberatung)

SeelsorgerInnen stellen Hilfe in psychischen Ausnahmesituationen (Notfallseelsorge, Krankenseelsorge, sozial-caritative Dienste) bereit.
Für Menschen auf der Suche nach Orientierung (Referat für Weltanschauungsfragen), Stärkung im Glauben und spiritueller Lebensgestaltung vermitteln wir Geistliche Begleiterinnen und Angebote der Besinnung (Referat für Spiritualität u. Exerzitien). Wir beraten alle, die sich älteren Menschen (Altenpastoral) oder Menschen mit Behinderung (Behindertenpastoral) zuwenden. Gemeindeberatung im Sinne von Projektbegleitung und Organisationsentwicklung bieten wir für Pfarren, kirchliche und kirchennahe Einrichtungen (Gemeindeentwicklung, Stadtpastoral, Offener Himmel).

< zurück